GELDPILOT24 startet in Hannover, Hildesheim, Hameln

Top-Profi Yannic Beyer startet in Niedersachsen

08.04.2021

Jetzt ist es offiziell. GELDPILOT24 gewinnt mit Yannic Beyer einen Top-Profi der Versicherungsbranche. Yannic ging nach dem Abitur direkt in ein Studium für Wirtschaftsinformatik und wechselte von dort, mit entsprechenden beruflichen Abschluss,  in den Bereich Versicherungen. Vor seinem Start bei GELDPILOT24, leitete Yannic schon eine eigene Kundenregion für die ARAG.

 

Durch Social Media, Internet und eigene Recherche wurde Yannic auf GELDPILOT24 und unseren Co-Founder Marcus Jungnickel aufmerksam. Nachdem er sich über die digitalen GELDPILOT24-Vorteile für Kunden und für ihn informierte hatte, ging alles sehr schnell.

 

Yannic ist der erste strategische Chief District Officer (CDO) in Niedersachsen. Trotz seiner Jugend wird er für die gesamte Region Hannover, Hildesheim, Hameln verantwortlich sein. Dazu starten wir gemeinsam mit Yannic, mehrere Teams um die Neukunden auch hochwertig zu supporten.

 

Wir haben Yannic gefragt: „Was war der Grund die Ausschliesslichkeit zu verlassen, um mit GELDPILOT24 als Finanz+Versicherungsmakler in Niedersachsen durchzustarten?“

Yannic Beyer:„Der Hauptgrund ist für mich, dass alle Kommunikationswege und deren Vorteile kombiniert werden. Egal, ob ein Kunde unterwegs ist (z.B. im Urlaub) oder vor Ort (z.B. im GeldPilot24-Store)  um seine Verträge mit mir zu besprechen, alles ist jederzeit möglich. Die sinnvolle Kombination aus altbewährtem und neuen digitalen Möglichkeiten ist für mich die Zukunft der Finanz- und Versicherungswelt. Der Mensch steht endlich wieder im Mittelpunkt und muss sich nicht erst durch Papierberge oder Warteschleifen kämpfen. Wir sind nur einen Anruf bzw. einen Klick auf dem Smartphone entfernt. Durch die Vielzahl an Gesellschaften kann ich die Situation des Kunden besser optimieren, egal welche Situation der Kunde hat. Ich empfinde das für den Kunden super. Viel besser als immer nur nur die eine „optimale“ Gesellschaft als Lösung anbieten zu dürfen.“

 



Zurück zur Übersicht